Experten für Bodenschutz & Sicherheit

Matschfreier Tränke Zugang für Pferde mit dem Ankergitter AG60

  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 1 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 2 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 3 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 4 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 5 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 6 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 7 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 8 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 9 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 10 / 11
  • Matschfreier Weidezugang zum Futterplatz und Wassertränke für Pferde 11 / 11
Referenzbeschreibung

In dieser Referenz wurde mit Hilfe des Ankergitter AG60 bzw. der Paddockplatte PP60, ein matschfreier Zugang zu einer Wasser Tränke für Pferde gefertigt. Je nach vorherschender Bodenart kann es zunächst ist es wichtig sein einen Unterbau herzustellen. Es ist nicht nicht immer notwendig, bietet aber nur Vorteile. Der in dieser Kundenreferenz gewählte Minimal-Unterbau wurde, wie man auf den Bildern sehen kann, aus Sand hergestellt.

Paddockplatten mit oder ohne Unterbau verlegen?

 

Wir empfehlen bei einem Unterbau immer mit einem Trennvlies zu arbeiten damit Bodenschichten sich nicht vermischen und der Bodenaufbau stablisiert wird. Zudem funktionert das Vlies als Sperre vor einer Matschbildung von unten durchdrückt. 

Padddockplatten sicher miteinender koppeln

Im Anschluss wurde das Ankergitter AG60 (baugliech mit der Paddockplatte PP60) auf dem Unterbau verlegt. Durch die einfach zu handhabende Verbindung bzw. Kopplung der Paddocklplatten, lassen sich schnell und einfah selbst große Flächen verlegen.Nachdem die Ankegitter ausgelegt worden sind, kann man Sie je nach Untergrund und Bedarf  in den Boden einrütteln, einfahren oder einwalzen, so dass die integrierten Erdanker sich fest im Untergrund verzahnen.

Wir empfehlen eine minimale Trettschicht auf den Paddockpaltten

Zum Schluss kann die fertige Fläche noch mit Sand überschüttet werden, sodass sie nicht mehr bzw. kaum sichtbar ist und das Auftreten auf den Gittern für die Pferde angenehmer und gelenkschonender ist.

Sie planen ein ähnliches Vorhaben? Sie benötigen Tipps für die Produktauswahl oder Verlegung?
Rufen Sie uns an: 06462 91507-0 oder schreiben Sie uns: vertrieb@securatek.de.

Haben Sie Produkte von uns verwendet und sind zufrieden?
Dann würden wir uns freuen wenn Sie Ihre Referenzfotos hochladen!

Können wir Ihnen helfen?
  • Inka Heck
    Inka Heck
  • Eva Wagner
    Eva Wagner
  • Daniel Schlaudraff
    Daniel Schlaudraff
  • Theo Burk
    Theo Burk