Experts for Ground Protection & Safety

Rasen verstärken und befahrbar machen mit Bodengitter aus Kunststoff

  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 1 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 2 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 3 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 4 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 5 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 6 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 7 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 8 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 9 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 10 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 11 / 12
  • RASEN VERSTÄRKEN UND BEFAHRBAR MACHEN MIT BODENGITTER BG50 AUS KUNSTSTOFF 12 / 12
Description

Wie befestigt man einen Rasen damit man diese befahren oder belasten kann ohne das der Untergrund nachgibt? Insbesondere wenn der Rasen bzw. Gartenweg wie in dieser Referenz direkt an eine Böschung bzw. Hang grenzt? Die Lösung ist ganz einfach! Zunächst muss der Unterbau für die zu erwartende Belastungen aufgebaut und hergestellt werden. Auf den Unterbau kann das Kunststoff Bodengitter BG50 dann direkt verlegt werden, wir sprechen hier von der sogenannten "On-Sub-Verlegung."

Sobald das Bodengitter verlegt wurde, kann mit dem zuschnitt begonnen werden. Die Bodengitter aus Kunststoff können mit allem was sägt, schleift oder trennt bearbeitet werden um Sie in gewünschter Form anzupassen. 

Im nächsten Arbeitsgang wurde das 5 cm hohe Bodengitter BG50 mit einem fruchtbaren Erdenmix und Rasensamen / Grassamen bis zur Oberkante verfüllt. Wir empfehlen jedoch das Bodengitter mindestens 1-2 cm zu überfüllen, da sich durch Niederschläge oder das Wässern der entstehenden Rasenfläche die verfüllte Erde noch setzen wird.   

Um dem jungen Rasen ein schnelles, lückenloses und gesundes Wachstum zu ermöglichen sollte die neue angesäte Rasenfläche in den ersten 6-8 Wochen nach ansaat nicht befahren oder übermäßig strapaziert werden.

Rate us
Click here
Total: Thank you! Your rating:  
Consulting

You are planning a similar project?
You need tips for product selection or installation?

Send enquiry

Upload reference

Have you used any of our products?
Then we would be pleased if you upload your reference photos!

 
Can we help you?
  • Fabio Burk
    Fabio Burk
  • Eva Wagner
    Eva Wagner
  • Daniel Schlaudraff
    Daniel Schlaudraff
  • Elias Pfeiffer
    Elias Pfeiffer